Klimarettungs-Tipp für Februar 2020

Bildvergrößerung

Mit Öffis pendeln bringt's!


Die täglichen Autofahrten zum Arbeitsplatz kosten viel Zeit, Nerven und Geld! Im Winter führen häufig schlechte Fahrbahnverhältnisse und damit verbundene Umleitungen zu noch längeren Fahrten. Oft ist man schneller, entspannter und preiswerter mit der Bahn oder dem Bus unterwegs. Vom Verein „VCÖ–Mobilität mit Zukunft“ wurden in der Studie Pendlercheck zu 127 ausgewählten Strecken in Österreich die jeweiligen Fahrtkosten (für 220 Arbeitstage) für öffentliche Verkehrsmittel und dem PKW verglichen. Allgemein waren die Fahrten mit den Öffis wesentlich günstiger (z.B. für die Strecke Wels-Linz inkl. Stadtverkehr um 1.580 Euro geringere Kosten). Für 100 Fahrtstrecken wurde auch die jeweils mögliche CO2-Reduktion bekanntgegeben, die sich durch den Umstieg vom Auto auf Öffis an 110 Tagen ergibt. Diese Fakten und die neuen Fahrpläne, inkl. der guten Anbindungen durch die S-Bahnstrecken, sollen dazu beitragen, dass auch 2020 viele PendlerInnen und Reisende klimaschonend mit Bahn oder Bus unterwegs sind. Darüber hinaus, bieten auch Fahrgemeinschaften eine umwelt- und kostenfreundliche Alternative für den Weg in die Arbeit.

::: zum Pendlercheck des VCÖ
::: zur CO2-Einsparungsübersicht
::: zum österr. Verkehrsverbund mit div. Infos