Architekten als Objektplaner oder Ortsplaner


Architekten als Objektplaner
bevorzugen zumindest die Niedrigenergiebauweise bei Neubauten sowie ganzheitliche Sanierungen. Sie planen die Nutzung passiver Solargewinne sowie den Einsatz von thermischen Sonnenkollektoren bei sinnvollen Anwendungen. Sie können ein Referenzgebäude für Niedrigenergiehaus bzw. energieoptimierte Sanierung vorweisen und ein Mitarbeiter des Architekturbüros hat die Energieberater-Ausbildung (A-Kurs). In den Ausschreibungen wird auf klimaschädigende Dämmstoffe verzichtet.

Architekten als Ortsplaner erstellen solare Bebauungspläne und beachten die Beschattungsproblematik. Sie geben der geschlossenen Bebauung mit günstiger Infrastruktur (Prinzip der kurzen Wege) den Vorrang und berücksichtigen die Vermeidung von PKW-Verkehr (günstiges Wohnumfeld: Nahversorgung, öffentlicher Verkehr, Radwege, etc.)Weiters berücksichtigen sie mögliche Naturkatastrophen bei den Planungen (Verzicht auf Bauten im HQ30 [30-jährliche Hochwasser], keine ausgebauten Keller in gefährdeten Gebieten).

Alle beiden Gruppen verpflichten sich zur Mitbewerbung der Klimarettung und Bereitschaft zur Kooperation mit anderen Klimarettungspartnern


Architekturbüro, Dipl.-Ing. J. Quast
Dr. Schoberstraße 22, 4320 Perg
Tel. 07262/53863, Fax 07262/54269
::: E-Mail: architektur.quast@aon.at
::: Link zu www.architektur-quast.at

 

P3 Plan GmbH
J.Tikal Straße 11, 4210 Gallneukirchen, Tel.: 07235 62073
::: E-Mail: office@p3-plan.at
::: Link zu www.p3-plan.at

::: zurück zu den Strategischen Klimarettungspartnern